[Homepage]  [Vereine]  Was ist eine DKV-Kanustation?[Kanustationen]

WAS IST EINE DKV-KANUSTATION?
Kanustationen des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) bieten Zeltplätze für Kanusportler. Was Kanustationen sind, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen soll im folgenden kurz erläutert werden.

Kanuvereine, die folgende Bedingungen erfüllen, können das Zeichen "Kanustation" beim DKV beantragen:

1.Es muss eine ausreichende Anlegemöglichkeit vorhanden sein (z.B. Steg, Rampe oder Treppe).
2.Das DKV-Schild muss vom Wasser aus gut sichtbar sein.
3.Auf dem Gelände muss ausreichend Platz sein, um mehrere Kleinzelte aufstellen zu können.
4.Sanitäre Einrichtungen mit Toilette, Waschmöglichkeit, Dusche und Trinkwasser müssen erreichbar sein. Sofern diese Erreichbarkeit von außen nicht sichergestellt ist, muss ein Hinweis vorhanden sein, wie der dazugehörige Schlüssel zu erhalten ist.
5.Die Plätze müssen über ausreichende Entsorgungsmöglichkeiten (Abfall) verfügen.
6.Das Gelände sollte gut zugänglich sein, d.h. , es darf gegen die Straße nicht abgesperrt sein.
7.Wichtig ist, dass die Preise für Übernachtungen am Bootshaus einem Aushang zu entnehmen sind. Dabei müssen für Nicht-DKV-Mitglieder höhere Preise erhoben werden als für Mitglieder. Eine entsprechende Kontrolle der DKV-Ausweise muss vorgenommen werden.
8.Die Vereine sollten über Möglichkeiten verfügen, um bei schlechtem Wetter einen Aufenthalt im Bootshaus zu ermöglichen. Wünschenswert wäre es darüber hinaus, wenn die Küche bzw. Kochmöglichkeit mitbenutzt werden könnte.
9.Als weitere Serviceleistung sollte ein Aushang vorhanden sein, auf dem ein Lageplan und Möglichkeiten zum Kanufahren in der Umgebung aufgeführt sind. Angaben über Telefon, Arzt, Apotheke, Einkaufsmöglichkeiten sowie Zug- und Busverbindungen sollten ebenfalls vorhanden sein. Wichtig ist auch, dass eine Beschreibung vorliegt, wie der Bahnhof oder die Bushaltestelle zu erreichen sind.


Landes-Kanu-Verband Schleswig-Holstein e.V.
http://www.kanu-sh.de/