[Homepage] Pfeil> Befahrungsregelungen

BEFAHRUNGSREGELUNGEN
Die Befahrungsregeln für Wassersportler sind in Schleswig-Holstein und anderen Bundesländern in enger Absprache zwischen den Wassersportverbänden und den Naturschutzbehörden erarbeitet worden.

Dafür gab es zwei Gründe:
1.Die Mitglieder und Verbände haben in einem längeren Lernprozess begriffen, dass viele Gewässerabschnitte zeitweise oder ganz eines besonderen Schutzes bedürfen.
2.Oft wurde von Naturschutzseite deswegen ein totales Befahrungsverbot gefordert. Um dem zu entgehen, wurden gemeinsam die Befahrungsregeln erarbeitet, die ein weiteres Erleben dieser Gewässer mit Einschränkungen erlauben.

Das Ganze funktioniert natürlich nur so lange, wie alle Wassersportler sich an diese Regeln halten. Helfen Sie darum bitte im Interesse der Natur, aber auch aller anderen Wassersportler mit, unsere Gewässer für uns zu erhalten!

Beachten Sie bitte darum die für die einzelnen Gewässer aufgestellten Regeln!

Hier nun die Liste der Befahrungsregelungen:


Verzeichnis der Befahrungsregelungen deutscher Gewässer
(Download von der Seite des Deutschen Kanu-Verbands)

Verzeichnis der Befahrungsregelungen [externer Link]




Aktuelle Hinweise

Einschränkung auf der Alster, Wulksfelder Schleuse
Bauarbeiten an der Wulksfelder Schleuse, Kreis Storman.
Die Ein- und Aussetzstellen sind gesperrt - es gibt keine Umtragemöglichkeit!

Beginn: 07.07.2020
Ende: 09.10.2020

veröffentlicht am 11.07.2020


Fahrhinweise zur Umrundung der ostfriesischen Inseln
Aus gegebenem Anlass (Verletzung der ostfriesischen Schutzgebiete durch Kanuten) kommen hier Hinweise, auf welchem Kurs die Insel umrundet werden kann, ohne durch die Schutzgebiete zu paddeln.

Nähere Informationen [öffnet ein pdf-Dokument]

veröffentlicht am 12.07.2017





Ergänzungen zu den Befahrungsregelungen: Schleswig-Holsteinische Gewässer
Pagensand (Naturschutzgebiet Elbinsel Pagensand)

Pagensand ist eine Insel in der Unterelbe. Die Insel war ursprünglich eine Sandbank, die ab 1900 durch Aufbringen ausgebaggerten Elbschlicks zur Vertiefung der Fahrrinne vergrößert und erhöht wurde. Heute ist sie knapp 6 Kilometer lang und bis zu 1 Kilometer breit. Die Insel ist unbewohnt.

Am 9. Mai 1997 trat die Landesverordnung über das Naturschutzgebiet "Elbinsel Pagensand" in Kraft. Der Landes-Kanu-Verband Schleswig-Holstein e.V. hat sich dafür eingesetzt, dass Kanusportler auch weiterhin auf Pagensand anlanden und auf der Insel für eine Nacht kleine Zelte aufschlagen können.

Ausführlich Informationen zu Pagensand finden sich auf der Webseite der Itzehoer Wasserwanderer.

Verordnung und Ausnahmeregelung Pagensand [externer Link]



Schaalsee

Die Befahrung des Schaalsees wird durch zwei Landesverordnungen (Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern) sowie durch privatrechtliche Bestimmungen geregelt.

Grundsätzlich ist das Befahren des Schaalsees mit muskelbetriebenen Wasserfahrzeugen aus Naturschutzgründen verboten. In der Landesverordnung Schleswig-Holstein ist jedoch eine Ausnahme vorgesehen, die gestattet den Seebesitzern über ein gewisses Kontingent an Befahrungserlaubnissen zu verfügen. Diese werden in der Regel gegen ein Entgelt ausgestellt.

Auf dieser Grundlage ist es möglich den Schaalsee im schleswig-holsteinischen Teil vom 1.05. bis 15.10. jeden Jahres zu befahren. Allerdings dürfen nur bestimmte Seeteile im schleswig-holsteinischen Bereich befahren werden. Zum Ufer ist grundsätzlich ein Abstand von 50 Metern zu wahren.

Der Bereich vom Dargower Hafen darf befahren werden sowie die Strecke nach Großzecher zum Hofcafé und Restaurant "Kutscherscheune" (ca. 5 km). Der südlichste Punkt, der befahren werden darf, liegt etwas südlich von Großzecher. Die Landesgrenze nach Mecklenburg-Vorpommern darf nicht übertreten werden. Zur Orientierung wird eine Karte mit der Befahrungsgenehmigung herausgegeben.

Zum Befahren des mecklenburgischen Teils des Schaalsees benötigt man eine kostenpflichtige Ausnahmegenehmigung, die man nach langjähriger Erfahrung des Kanu-Centers Lothar Krebs nur bekommt, wenn man ein öffentliches Interesse nachweisen kann. Zur Zeit kostet eine Tagesgenehmigung eines privaten Seebesitzers 12,00 Euro (Stand 11.07.2020). Diese wird im Schaalsee-Camp herausgegeben.

Weitere Auskünfte erteilt die Unternaturschutzbehörde des Kreises Herzogtum Lauenburg (fon 04541 888464)

Quelle: Kanu-Center-Krebs KG [externer Link]

siehe auch:
Schleswig-holsteinische Landesverordnung über das Naturschutzgebiet Schaalsee [externer Link]





Grundregeln für Wassersportler*innen

Im Jahr 1993 haben der damalige Minister für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein und der Landessportverband Schleswig-Holstein e.V. die folgenden Grundregeln über das Befahren der schleswig-holsteinischen Seen und Fließgewässer mit Wasserfahrzeugen entwickelt, in denen Hinweise zum richtigen Verhalten aufgeführt werden.

Damit sollen den Wassersportler*innen Verhaltensregeln an die Hand gegeben werden, die eine naturverträgliche Ausübung des Wassersportes auf den Binnenrevieren des Landes Schleswig-Holstein erleichtern helfen. Die nachfolgenden Regeln berücksichtigen die Bundes- und Landesgesetze. Weitergehende Regelungen in speziellen Rechtsvorschriften oder Empfehlungen der Wassersport- und Naturschutzverbände an den einzelnen Revieren des Landes bleiben dadurch unberührt. Informieren Sie sich darüber vor Ort.

Grundregeln für Wassersportler*innen



Kanu-Wanderführer

In den Kanu-Wanderführern werden die Gewässer ausführlich beschrieben, sie sind im Buchhandel erhältlich. Die Beschreibung der schleswig-holsteinischen Gewässer steht im


Kanu-Wanderbuch für Nordwestdeutschland
ISBN 978-3-937743-36-3
19,95 Euro
Mitglieder des Deutschen Kanu-Verbandes e.V. erhalten bei einer Bestellung bei der DKV Wirtschafts- und Verlags GmbH einen Mitgliedsrabatt




Weitere Informationen im Internet
Freiwillige Rahmenvereinbarung über das umwelfreundliche Kanuwandern in Schleswig-Holstein auf der Webseite des Landesportverbands Schleswig-Holstein
Freiwillige Rahmenvereinbarung [externer Link]

Informationen zum schleswig-holsteinisches Wattenmeer
Nationalpark schleswig-holsteinisches Wattenmeer [externer Link]

Informationen zu aktuellen Wasserständen
Hochwasser- und Sturmflutinformation S-H [externer Link]

Informationen zum Kuratorium Sport & Natur e.V.
Kuratorium Sport und Natur e.V. [externer Link]




Landes-Kanu-Verband Schleswig-Holstein e.V.
https://www.kanu-sh.de/